Pascal Marchesin von Saint-Paul Luxembourg S.A.

Wie wurden Sie Leiter des Personalwesens?

Im Anschluss an das Studium der Fächer Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Personalwesen, absolvierte ich beginnend mit dem Jahr 1992 ein zweijähriges Praktikum in der Stahlindustrie. Dieses war auf die Weiterentwicklung des Personalwesens und auf die Motivations-Themen ausgerichtet. Ich konnte dann meine Erfahrungen durch Tätigkeiten in unterschiedlichsten Firmen in Frankreich, Deutschland und Luxemburg schrittweise erweitern. 2006 übernahm ich erstmals eine Funktion in der Leitung der Personalabteilung, und im Jahr 2012 begann ich meine Tätigkeit im Unternehmen Saint-Paul Luxembourg.

Welche beruflichen Profile suchen Sie?

Wir bringen erhebliche Mittel für die Weiterentwicklung der Kompetenzen unserer Mitarbeiter/-innen auf. Wir suchen mehrsprachige Bewerber/-innen, die im Anschluss an ihre akademische Ausbildung journalistische und redaktionelle Kompetenzen erworben haben. Wir bieten aber auch Arbeitsplätze im Bereich der Kundenbetreuung an. Zudem eröffnet sich durch die sich weiterentwickelnde IT im Unternehmen ein wichtiges Berufsfeld.

Worin bestehen für Sie die wichtigsten Kriterien bei der Einstellung eines Bewerbers bzw. einer Bewerberin?

Die Bewerber/-innen, für die wir uns entscheiden, müssen über gute Kompetenzen und auch über adäquate Erfahrungen verfügen. Er bzw. sie muss zudem eine Affinität zu unseren diversen Erzeugnissen haben. Als luxemburgisches Unternehmen mit Angeboten für Luxemburg erwarten wir grundsätzlich, dass die Bewerber/-innen über Luxemburg gut informiert sind.