Naturanimator/in

Global gesehen kümmern sich Naturanimatoren darum, ihre Mitmenschen auf die Umwelt aufmerksam zu machen und dadurch eventuell negative Verhaltensweisen zu ändern. Naturanimatoren sind meist draußen tätig und organisieren Exkursionen, unter anderem zur Spurensuche oder Pflanzenkunde. Um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erregen, sind alle Mittel erlaubt: Fotoausstellungen, Erschaffung von Wegen, Inventare der Flora und Fauna, Spiele, Bücher, Filme etc.

Eine gute Kenntnis in Botanik, aber auch Umweltschutz und Pädagogik sind nötig, um die Animationen für jedes Alter interessant zu gestalten. Jedoch ist auch Konzeptgestaltung gefragt, welche gewisse redaktionelle und organisationelle Fähigkeiten mit sich führt. Partnerschaften mit Gemeinden, Vereinen oder Unternehmen benötigen Gruppen- und Geschäftsgeist.

Eine Ausbildung in Biologie oder Botanik ist hilfreich. Verschiedene Institutionen bieten spezielle Ausbildungen an, zum Beispiel in der Wallonie.