arbeiten im home office

Arbeiten im Homeoffice

November 4, 2019 | Karriär & Jobsich | Nathalie Burg

Vor- und Nachteile des Arbeitsalltags zu Hause

Viele Arbeitnehmer entscheiden sich bewusst dafür – sofern genehmigt – einen oder mehrere Tage die Woche von zu Hause aus zu arbeiten. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern diese Möglichkeit.

Familie, Privattermine und Arbeit unter einen Hut zu bekommen, gestaltet sich manchmal schwierig. Im Homeoffice zu arbeiten, erleichtert daher zahlreichen Arbeitnehmern den Alltag – vorausgesetzt der Arbeitgeber erlaubt die Fernarbeit, denn bisher ist das nur in wenigen Unternehmen der Fall. Aber was hat die Arbeit von zu Hause aus für Konsequenzen und welche Pflichten bringt sie mit sich?

Im Vordergrund steht bei der Tätigkeit im heimischen Büro natürlich die leichte Vereinbarkeit von Privatleben und Arbeit. Wer etwa kleine Kinder oder einen Pflegefall in der Familie hat, der kann so gleichzeitig arbeiten und ein Auge auf die Sprösslinge oder die kranke Person haben. Auch private Termine können problemlos während des Tages vereinbart werden, da die Arbeitszeiteinteilung deutlich flexibler ist. Hinzu kommt, dass diese Flexibilität ein Gefühl von Freiheit und Selbstbestimmtheit hervorruft und die Arbeitsmoral und damit die Produktivität steigern kann.

Allerdings hat die Arbeit im Homeoffice auch so seine Nachteile. Zum Einen erschwert sie die Transparenz und weckt ein gewisses Misstrauenspotenzial, verglichen mit der Arbeit im Unternehmen, wo der Chef sozusagen zu jedem Moment die Kontrolle über seine Mitarbeiter hat. Zum Anderen bringt sie Arbeitsinhalte in die eigene Privatsphäre. Dabei ist es wichtig, Arbeit und Privatleben zu trennen um in der Freizeit auf andere Gedanken zu kommen und abzuschalten.

Wer Job und Privates trotz Homeoffice trennen kann und die nötige Hard- und Software zu Hause besitzt, der kann hier, anders als etwa in einem Open-Space-Büro, ununterbrochen und vor allem ungestört arbeiten. Das vertraute Umfeld hat darüber hinaus einen positiven Einfluss auf das Gemüt und steigert die Kreativität. Trotzdem sind Produktivität und Ablenkungspotenzial abhängig von jeder individuellen Person. Nur zu schnell kann das eigene Zuhause auch zur Ablenkung werden.

Was die eigenen vier Wände jedoch nicht bieten können, sind soziale Kontakte und Teamarbeit.

Was die eigenen vier Wände jedoch nicht bieten können, sind soziale Kontakte und Teamarbeit. Wer in seinem Job oft mit anderen zusammenarbeitet oder auf das Feedback Dritter angewiesen ist, für den würde sich der Arbeitsalltag im trauten Heim deutlich erschweren. Hier bietet es sich an, das Homeoffice etwa nur halbtags oder einmal die Woche zu nutzen und sich dafür einen genauen Plan zu erstellen, welche Aufgaben man sich für diesen Tag aufbewahrt.

Für alle Heimarbeiter gilt jedoch: ein entsprechend eingerichteter Raum, in dem man nicht gestört wird, ist unumgänglich. Nur so hat man seine Ruhe und kann sich vollends auf seine Arbeit konzentrieren. Auch die richtige technische Ausstattung sollte vorhanden sein.

passend Aarbechtsplazen
all passend Aarbechtsplazen
passend Artikelen