Taxifahrer/-in

2. Juli 2018 | Berufsbilder |

Wer gerne mit dem Auto unterwegs ist und dazu noch den Kontakt mit seinen Mitmenschen sucht, für denjenigen oder diejenige könnte der Beruf des Taxifahrers durchaus in Frage kommen. Selbst für Nachteulen ist der Beruf ideal, da Taxiunternehmen, aufgrund der Nachfrage, rund um die Uhr arbeiten.

In den meisten Fällen bewegen sich Taxifahrer innerhalb der Stadt, jedoch nicht ausschließlich. Ihre Kunden steigen entweder nach telefonischer Absprache am vereinbarten Standort ein, oder an spezifischen Knotenpunkten (Plätze, Bahnhofsstationen etc.). An Letzteren warten oft mehrere Taxis in einer Reihe auf ihre Fahrgäste. Meist müssen die Kunden das erste Fahrzeug in der Reihe nehmen, je nach Stadt/Land kann es jedoch auch jedes beliebige sein. In beiden Fällen ist für die Fahrer jedoch das Warten auf Gäste angesagt.

Fahren allein reicht jedoch nicht, denn der Kundenservice gehört gleichermaßen zum Beruf mit dazu. Das heißt, das Gepäck einladen, eventuelle Fragen zur Umgebung beantworten oder in einem gewissen Rahmen auf Wünsche eingehen.

In Luxemburg werden Taxifahrer zu einem Teil durch die Unternehmen ausgebildet. Sie sind anfänglich mit einem/er schon erfahrenen Kollegen/in unterwegs, bevor sie schlussendlich alleine auf Touren können. Zusätzlich dazu muss eine offizielle Lizenz des „Département des transports“ erstellt werden. Dies geschieht nach erfolgreicher Absolvierung einer einwöchigen Ausbildung.

verwandte Stellenangebote
alle verwandte Stellenangebote
verwandte Artikel