Augenoptiker/in

18. März 2019 | Berufsbilder | Nathalie Burg

Augenoptiker sind wahre Multitalente. Sie beraten Kunden bei der Wahl des passenden Brillengestells und der richtigen Gläser und sind dabei gleichzeitig zuständig für die Anpassung der Korrekturgläser. Hierfür müssen diese geschliffen, kalibriert und fachgerecht in das Gestell eingefasst werden. Der Augenoptiker betreut außerdem Kontaklinsenträger beim ersten Einsetzen, kontrolliert die Sehschärfe und vermisst ggf. die Augenhornhaut seiner Kunden. Er verkauft darüber hinaus Pflegeprodukte, Sonnenbrillen, Ferngläser usw.

Anwärter sollten ordentliche Mathematik- und Physikkenntnisse haben, sich für Technik interessieren und einen Sinn für Präzision besitzen.

Anwärter sollten ordentliche Mathematik- und Physikkenntnisse haben, sich für Technik interessieren und einen Sinn für Präzision besitzen. In Luxemburg sind gute Sprachkenntnisse von Vorteil.

Zugangsbedingungen zum Beruf ist ein DAP. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und wird, gemäß dem dualen Ausbildungssystem, also teilweise in einem Betrieb, teilweise in einem „lycée technique“, absolviert. Später bietet der Beruf die Möglichkeit, einen Meisterbrief zu erlangen.

verwandte Stellenangebote
alle verwandte Stellenangebote
verwandte Artikel