Astrophysiker/in

20. September 2018 | Berufsbilder |

Sterne und Planeten studieren, um das Universum besser zu verstehen: das ist das Ziel der Forschung eines Astrophysikers.

Die Astrophysik ist ein Teilgebiet der Physik und beschäftigt sich mit der Erforschung des Weltraums. Es gibt in der Forschung mehrere Gebiete, auf die sich ein Astrophysiker spezialisieren kann. Darunter stellare Physik, Weltraumgeodäsie, also das Studieren der Dimensionen und des Gravitationsfeldes der Erde, oder Heliozentrisums, das Erforschen des Systems, in welchem die Planeten um die Sonne kreisen.

Als Astrophysiker ist man viel unterwegs, etwa um sich zur Planetenbeobachtung an bestimmte Aussichtspunkte zu begeben. Dort greifen sie auf technische Hilfsmittel, wie etwa starke Teleskope, zurück.

Als Astrophysiker ist man viel unterwegs, etwa um sich zur Planetenbeobachtung an bestimmte Aussichtspunkte zu begeben. Dort greifen sie auf technische Hilfsmittel, wie etwa starke Teleskope, zurück. In einem Labor werden die gewonnenen Daten anschließend ausgewertet, um die physikalischen Prozesse rund um das Weltall besser beschreiben und verstehen zu können.

Wissenschaftler, die in diesem Teilgebiet tätig sind, haben stets längere Hochschulstudien (Abschluss vor allem Doktorat) absolviert. Hauptsächlich kommen diese anschließend in der Forschung unter. Viele Astrophysiker unterrichten auch an Universitäten. In Luxemburg kann man Astrophysik bis dato nicht studieren, allerdings bieten viele Universitäten in unseren Nachbarländern das Studium an.

verwandte Stellenangebote
alle verwandte Stellenangebote
verwandte Artikel