Pyrotechniker/in

Bei Festlichkeiten lassen Pyrotechniker es beruflich krachen. Sie sind Spezialisten in der Planung und Durchführung von Großfeuerwerken und pyrotechnischen Effekten. Sie finden Beschäftigung unter anderem in Spezialfirmen, die sich auf Großfeuerwerke, pyrotechnischen Bühnenshows oder Spezialeffekte für Film und Fernsehn spezialisiert haben. Darüber hinaus finden sie zum Beispiel auch Beschäftigung in Freizeit- und Vergnügungsparks oder bei Betreibern von Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen.

Eine kreative Ader, eine gute Portion an Einfallsreichtum, ein ausgeprägtes Gefühl für Rhythmus, Farben und deren Kombination aber auch einen Sinn für Verantwortung und Sicherheit sind ausschlaggebend.

Die Ausbildung zum Pyrotechniker – sowie die verschiedenen Spezialisationen – geschieht über Privatschulen oder Ausbildungszentren und dauert jeweils eine Woche. Grundvoraussetzungen sind jedoch das Mindestalter von 21 Jahren, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und 26 nachweisliche Teilnahmen als Helfer an Events.