Gemüsebauer/-bäuerin

Da das Gemüse bekanntlich nicht in Geschäftsregalen wächst, müssen sie irgendwo angebaut werden. Hier kommen die Gemüsebauern ins Spiel. Im Garten, im Feld oder unter Treibhäusern kümmern sie sich um ihre Ware und verkaufen sie im Nachhinein auf Märkten, an Privatpersonen oder an andere Geschäftspartner.

Sie müssen den Boden präparieren, sähen, Setzlinge umstechen, verschiedene Behandlungen gegen eventuelle Parasiten und Krankheiten anwenden, den Boden mit Dünger anreichern, die Entwicklung der Pflanzen verfolgen, den Unterhalt der Bewässerungs- und Düngungssysteme gewährleisten usw. Es ist ausschlaggebend, die optimalsten Umstände für die Pflanzen zu erstellen.

Sie verwalten die Bestellung von Samen und Setzlinge, die verschiedenen Kosten, die kommerziellen Beziehungen oder organisieren die Arbeit der Angestellten. Sie kennen die pflanzliche Biologie sowie ihre Psychologie, unterschiedliche Anbautechniken, Parasitentypen und ihre Behandlung.

Ihr Arbeitsrhythmus wird durch die Jahreszeiten bestimmt. Gehälter hängen vom jeweiligen Betrieb und Arbeitsstatus ab. Kenntnisse in Hortikultur und vor allem Permakultur sind von großem Vorteil.