9 Tipps zur Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch

Gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg, dementsprechend kann man den ersten Eindruck bei einem Bewerbungsgespräch mit ein wenig Vorbereitung deutlich verbessern. Vor allem Jobs, bei denen direkter Kundenkontakt vordergründig ist, erfordern ein souveränes Auftreten


Wir haben 9 Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie vor ihrem nächsten Bewerbungsgespräch beachten sollten:


1. Die Stellenanzeige vor dem Gespräch noch einmal lesen
Lesen Sie die Stellenanzeige vor dem Bewerbungsgespräch erneut um Ihr Augenmerk auf Ausdrucksweise und Vokabular zu legen, um diese während dem Bewerbungsgespräch integrieren zu können.

2. Die Internetseite des Unternehmens studieren
Internetseiten von Unternehmen enthalten oftmals wertvolle Informationen, welche benutzt werden können um das Interesse am Unternehmen während dem Bewerbungsgespräch authentisch zu unterstreichen und zu zeigen, dass man weiss worauf man sich einlassen will.

3. Schlüsselfiguren im Unternehmen identifizieren
Die Namen der Entscheidungsträger im Unternehmen zu kennen zeugt von Autonomie und der Fähigkeit relevante Personen als solche zu erkennen. Vor allem in Branchen mit direktem Kundenkontakt ist es von Vorteil einschätzen zu können wen man wann zu Rate ziehen sollte.

4. Seien Sie darauf vorbereitet Einzelheiten Ihres Lebenslaufes zu erklären
Seien Sie darauf vorbereitet einzelne Punkte in ihrem CV zu erklären und zu kontextualisieren. Versuchen Sie auf keinen Fall Schwächen oder Mängel die ihnen unvorteilhaft erscheinen zu verstecken, Fehler zu rechtfertigen oder Ausreden vorzuschieben. Wenn Sie z.B. beurlaubt wurden sollten Sie nicht versuchen Ihrem Gegenüber zu erklären, dass es Restrukturationen im Unternehmen gab, sondern überspringen Sie dieses Thema indem Sie erläutern, welche Lehre Sie aus dieser Erfahrung gezogen haben.

5. Bereiten Sie sich auf die Standard Fragen im Bewerbungsgespräch vor.
Manche Fragen sind während Einstellungsgesprächen besonders beliebt, was es relativ leicht macht, sich darauf vorzubereiten. Nutzen Sie die Vorbereitung also um sich eine objektive, direkte und orignielle Antwort einfallen zu lassen.

Einige Beispielfragen wären:
• Was sind Ihre Stärken?
• Was sind Ihre Schwächen?
• Warum haben Sie sich um diesen Job beworben?
• Warum denken Sie, dass Sie für diese Stelle qualifiziert sind?
• Welche Erfolge konnten Sie in ähnlichen Positionen verzeichnen?

6. Nehmen Sie wenn nötig Notizen.
Scheuen Sie sich nicht Notizblock und Stift mit zu bringen. Dies zeigt, dass Sie den Job von Anfang an ernst nehmen und unterstreicht die Absicht ein längeres Gespräch mit viel Inhalt zu führen. Außerdem zeigen Sie, dass Sie auch unter Stress einen klaren Kopf bewahren und einschätzen können welche Informationen relevant sind und welche nicht.

7. Bereiten Sie Fragen vor
Ein Bewerbungsgespräch ist in erster Linie ein Austausch und ihr Interview-Partner erwartet, dass auch Sie sich anhand von Fragen am Austausch beteiligen. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass Ihre Fragen ihr Interesse für das Unternehmen sowie Arbeitsbereitschaft widerspiegeln.

Einige Bespiele:
• Welche Anforderungen stellen Sie an einen guten Mitarbeiter?
• Was wird von mir erwartet wenn Ich einer der besten Angestellten werden will?
• Wie werden Sie mich dabei unterstützen meine Leistung kontinuierlich zu verbessern?
Vermeiden Sie Fragen bezüglich des Gehalts oder anderer persönlicher Vorteile.


8. Spielen Sie verschiedene Szenarien durch
Sie können sich auf verschiedene Schlüsselmo im Gespräch vorbereiten. Hierbei sollten Sie besonderen Wert auf die ersten und letzten Minuten des Gespräches legen, denn diese haben oft den größten Einfluss auf die Entscheidung. Spielen Sie die Szenarien im Kopf oder mit Freunden noch einmal durch. Dies nimmt Ihnen ein wenig Nervosität und Sie werden sich intuitiv wohler fühlen.

9. Bringen Sie Leistungszeugnisse mit
Zögern Sie nicht Beweise für Ihre Kompetenzen vorzulegen. Sollten Sie Belege für vergangene Erfolge besitzen sollten Sie diese diskret aber bestimmt einbauen. Empfehlungsschreiben fallen nicht in diese Rubrik.

Wenn Sie diese 9 Punkte beachten, werden Sie sich bereits nicht unerheblich von der Masse abheben.

Viel Erfolg!